Zubereitung für den Hefeteig:

 

250g Weizenmehl, 1/2 Ei, 50 g Butter, 21 g Hefe, 1/2 Prise Salz, 156 g Milch (Lauwarm)

 

 

Zubereitung für die Fühlung:

 

 

250 g Johannisbeeren, 250g Quark, 1 Eier, 60 g Zucker, Abgeriebene Scharle einer unbehandelte Zitrone, 1/2 PK. Puddingpulver,

 

 

 

Zubreitung Hefeteig:

 

Weizenmehl in eine Schüssel geben eine Mulde Hineindrücken die Milch etwas erwärmen danach die Milch in die Mulde geben und etwas Mehl vom Rand des Mehls auf die Milch schütten und zu einem weichen Teig verrühren.

 

Den Teig mit einem Tuch abdecken und an einem Warmen Ort stellen und für 30 Minuten gehen lassen.

Nach der Ruhe Zeit die Restliche Zutaten zum Teig da zu geben und zu einem Teig kneten, noch mal für 30 Minuten gehen lassen.

 

Während der Ruhe Zeit die Fühlung für den Kuchen zubereiten Waschen Sie die Johannisbeeren sauber anschließend Geben den Quark, Eigelb, Zucker, Vanilienpuddingpulver in eine Schüssel und verrühren die Zutaten zu einem Klatten Quarkmasse dann geben Die das Eiweiß in eine Schüssel und schlagen das Eiweiß zu Eiweißschnee und heben den unter die Quarkmasse.

 

Dann nehmen Sie den Teig und kneten den Teig und Formen den Teig rund und lassen den Teig noch mal Ca. 20 Minuten gehen anschließend rollen sie den Teig mit dem Rollholz aus und legen den ausgerollten Teig in das Gefettet Kuchenblech ein dann streichen Sie den Rand des Teiges mit Eigelb aus zu erst geben Sie die Johannisbeeren auf den Teig und anschließend geben Sie die Quarkmasse darauf anschließend lassen Sie den Kuchen noch mal ruhen und schieben dann den Kuchen in den Backofen.

Bei 180 Grad und 40 Minuten Backzeit.

Kommentar

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Johannis-Quarkkuchen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 152.5 KB